Unsere Firmen-Chronik

Begonnen hat es ...

grösser

  1888 nach seiner Gesellen und Wanderzeit gründet der Schieferdeckermeister Peter Ott (1857 - 1926) in Miltenberg im Schwarzviertel ein Dachdeckergeschäft.

 

 

  1890 der Handel mit Dachdeckermaterialien wird eingeführt. Tonziegel aus Speyer und Ludwigshafen am Rhein werden mit Holzkähnen mainaufwärts gezogen, in Miltenberg von Frauen ausgeladen und von Bauern mit Pferden, Ochsen und Kühen auf Leiterwagen in die nähere und weitere Umgebung transportiert.
    1914 -
1918
erster Weltkrieg. Mit Sohn Ludwig und einem Lehrling wird das Geschäft weiter geführt.
  1925 übernimmt als Schieferdeckermeister Ludwig Ott (1898 - 1973) von seinem Vater das Dachdeckergeschäft.


  1930 wird der Betrieb in das neu gebaute Wohn- und Geschäftshaus in der Bahnhofstraße, jetzt Mainzer Straße, verlegt.
    1939-
1948
zweiter Weltkrieg. Das Geschäft konnte nur eingeschränkt weitergeführt
werden.
 

 

 

1950 Nach der Währungsreform wurden wieder größere Arbeiten ausgeführt.
Es ging wieder aufwärts.
  1960 ist Peter Ott sen. in das Dachdeckergeschäft eingetreten. Tatkräftig unterstützt von seiner Frau Brigitte.
 

 

 

1967 nach der Meisterprüfung übernahm er das Geschäft.

 

 

1968 in der Mainzer Straße wurde der Neubau einer Lagerhalle sowie Büro-und Sozialräume errichtet.
nach oben

 

 

1983 nach seiner Dachdeckerlehre in Würzburg trat Peter Ott jun. in das Geschäft ein.
    1985 wird die Kalkulation und das Rechnungswesen durch eine EDV-Anlage
modernisiert.
 

 

 

1987 konnte im neuen Miltenberger Industriegebiet „Im Bruch“ ein größeres
Betriebsgelände erworben werden.

 

  1988 war für die Firma Ott ein besonderes Jahr:
Jürgen Ott tritt in den Betrieb ein.
Peter Ott jun. besteht seine Meisterprüfung in der Dachdeckerschule in Mayen.
Das 100-jährige Bestehen des Dachdeckerbetriebes wird im Alten Rathaus in Miltenberg gebührend gefeiert.

 

 

  1992 wurden die Pläne für einen Betriebsneubau im Miltenberger Industriegebiet West erstellt und genehmigt.

 

  1993 wurde der Bürobau und die große Lagerhalle erstellt. 3.000 qm Grundfläche, davon 400 qm Hallenfläche und 170 qm Büro- und Sozialräume stehen uns jetzt zur Verfügung. Ende des Jahres konnten die Hallen in Betrieb genommen werden.

  1994 im Februar konnten wir in die Büroräume einziehen. Einige Monate später konnten die Außenanlagen fertig gestellt werden.
1994 Ende des Jahres wird die Firma Peter Ott GmbH von Peter Ott sen.
zusammen mit seinen Söhnen Peter Ott jun. und Jürgen Ott gegründet.
    1995 legt Jürgen Ott die Meisterprüfung im Dachdeckerhandwerk ab.
Die Betriebsgröße nimmt kontinuierlich zu. Jährlich werden 1 bis 2 Lehrlinge ausgebildet und fast alle in den Betrieb übernommen.
  2001 Kauf des FAS-Kranwagens Gigant Typ Cormach 23.000/36-3 mit einer Tragkraft von 1,2 to, 36 m Hackenhöhe und 22 m seitliche Reichweite.

  2004 Neubau eines Dachhauses zur Präsentation der Wohnraumfenster und deren Zubehör. Neugestaltung der Dachflächen-Modelle auf dem Ausstellungsplatz.

 

  2005 übergibt Peter Ott sen. das Dachdeckergeschäft an seine beiden Söhne Peter Ott jun. und Jürgen Ott.
   
   
     
     
     
   
nach oben