Historie

gewachsenes Selbstverständnis

Unsere Firmenchronik

1888 Schieferdeckermeister Peter Ott gründet nach seiner Gesellen- und Wanderzeit in Miltenberg ein Dachdeckergeschäft. Für den Firmensitz wählt er das Schwarzviertel.

1890 Er handelt nun auch mit Dachdeckermaterialien. Tonziegel aus Speyer und Ludwigshafen werden mit Holzkähnen mainaufwärts gezogen, in Miltenberg ausgeladen und auf Leiterwagen in die Umgebung transportiert.

1914 – 1918 Mit Sohn Ludwig und einem Lehrling führt er das Geschäft nach dem Ersten Weltkrieg weiter.

1925 Schieferdeckermeister Ludwig Ott übernimmt von seinem Vater das Geschäft.

1930 Er verlegt den Betrieb in das neu gebaute Wohn- und Geschäftshaus in der Bahnhofstraße, heute Mainzer Straße.

1960 Peter Ott tritt in das Dachdeckergeschäft ein. Frau Brigitte unterstützt ihn tatkräftig.

1967 Nach seiner Meisterprüfung im Dachdeckerhandwerk übernimmt er von seinem Vater das Geschäft.

1968 In der Mainzer Straße werden eine neue Lagerhalle sowie Büro- und Sozialräume errichtet.

1983 Frisch ausgelernt tritt Peter Ott jun. in das Geschäft ein.

1985 Kalkulation und Rechnungswesen werden durch eine EDV-Anlage modernisiert.

1987 Im neuen Miltenberger Industriegebiet „Im Bruch“ wird ein größeres Betriebsgelände erworben.

1988 Ein Jahr voller Höhepunkte: Das 100-jährige Jubiläum wird im Alten Rathaus in Miltenberg gebührend gefeiert. Peter Ott jun. besteht seine Meisterprüfung an der Dachdeckerschule in Mayen. Jürgen Ott tritt in den Betrieb ein.

1991 Peter Ott jun. besteht erfolgreich die Prüfung zum Betriebswirt des Handwerks.

1992 Die Planungen für einen Betriebsneubau im Miltenberger Industriegebiet West werden erstellt und genehmigt.

1993 Bürogebäude und Lagerhalle sind fertiggestellt. Das gesamte Betriebsgelände umfasst 3.000 m², 400 m² entfallen auf die Hallenfläche, 170 m² auf Büro- und Sozialräume.

1994 Im Februar: Einzug in die Büroräume „Im Bruch 6“. Einige Monate später werden die Außenanlagen fertiggestellt. Die beiden Dachdeckermeister Peter Ott sen. und Peter Ott jun. übernehmen die Geschäftsführung der neu gegründeten GmbH.

1995 Jürgen Ott legt die Meisterprüfung an der Dachdeckerschule in Mayen ab. Die Betriebsgröße nimmt kontinuierlich zu.

2001 Kauf des ersten Autokrans mit 36 Metern Hackenhöhe und 22 Metern seitliche Reichweite. Eintragung als Spenglerbetrieb. Ein erster Spenglerlehrling wird ausgebildet.

2004 Neubau eines Musterhauses zur Präsentation der Wohnraumfenster und deren Zubehör. Neugestaltung der Dachflächenmodelle auf dem Ausstellungsplatz.

2005 Peter Ott sen. übergibt das Dachdeckergeschäft an seine beiden Söhne Peter Ott jun. und Jürgen Ott.

2013 Die Familie feiert das 125-jährige Firmenjubiläum mit einer Hausmesse

2019 Das Firmengelände wird um 880 m² erweitert.

125jahre